Lesemonat September

Wo ist nur die Zeit hin?

Der September ist vorbei und ich habe es kaum geschafft zu lesen. Trotzdem hier mein Buch und meine Zeitschrift, die ich geschafft habe zu lesen:

Flow

flow-20

EINLEITUNGSTEXT:

Seltsam, an was für Momente man sich erinnert. Und an welche nicht. Ich weiß zum Beispiel nicht mehr, was in meiner Abi-Rede gesagt wurde. Oder wie ich das Zeugnis überreicht bekam. Ich erinnere mich aber noch genau an den Moment, als mir klar wurde, dass mir ein Punkt fehlt. Ein kleiner Punkt für eine Zehntelnote besser. Ich weiß noch, wie der Kloß im Hals größer wurde und ich anfing zu weinen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören. Es war einer dieser Momente, in denen man ganz sicher weiß: Es ist nicht mehr zu ändern.

 

Ich tue mich heute noch schwer mit solchen Momenten. Vielleicht liegt das daran, dass es bei all der Multioptionalität, dem Gefühl von „Alles ist möglich“, einfach kaum auszuhalten ist, wenn mal nichts mehr geht. Es keine Alternative mehr gibt. Kein „Ja, aber“. Dabei könnte man auch erleichtert sein. Die Würfel sind gefallen – da geht’s jetzt lang. Der Gedanke, dass so ein Moment nicht das Ende ist, sondern einfach eine Entscheidung, hat was. Mich zwang das fehlende Zehntel im Abitur zu einem kleinen Umweg, und im Nachhinein war das sogar eine gute Erfahrung. Manchmal muss man eben dem Timing des Lebens vertrauen – selbst wenn es sich in gewissen Momenten echt blöd anfühlt.

 

Alles Liebe


sinja@flow-magazin.de

5 VON 5 STERNEN

Hier gibt es die Zeitschrift

 

Calendar Girl – Berührt: April/Mai/Juni – Audrey Carlan

download

KLAPPENTEXT:

»Warum fühlst du dich allein, wenn du gerade einen Auftrag hast?«, fragte er. Ich kuschelte mich in seine Arme. »Ich schlafe nicht mit all meinen Kunden, Alec.« Jeder Monat bringt Mia Saunders ihrem Ziel näher, eine Million Dollar für die Rettung ihres Vaters aufzutreiben. Im April ist sie die Begleiterin eines Baseball-Stars, der mehr von ihr will, als im Vertrag steht. Der Bad Boy ist hartnäckig – und höllisch sexy. Im Mai schmelzen Mias gute Vorsätze unter der Sonne Hawaiis dahin – mit dem Samoaner Tai Niko verbindet sie mehr als die gemeinsame Lust. Der Juni bringt einen spannenden Job in Washington D.C., aber auch Gefahr ..

Meine Meinung:

Sehr gutes Buch! Wenn du das erste gelesen hast, dann kannst du mit dem zweiten genauso weitermachen und hast den gleichen Spaß wie auch schon im ersten Buch 🙂

5 von 5 Sternen

n6w5lwJanina ♥

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s